Wahre Hundeliebe kennt keine Sonntage

Ein kleiner Einblick in meinen Sonntag Morgen. Während ich diesen Beitrag tippe, schläft mein Hundekind übrigens^^

06.09 Uhr: Blick aufs Handy: Noch so früh? Och nö, lieber noch ein bissl schlafen!
06.11 Uhr: Hund sieht das anders und begrüßt mich schwanzwedelnd und vor allem quitschend, in dem sie mir ihr Stofftier ins Gesicht drückt.
06.12 Uhr: Jegliche Versuche, den Hund wieder zum Schlafen zu animieren, scheitern. Schlaflied singen? Zurück ins Körbchen schicken? Kuscheln? Alles zwecklos…
06.17 Uhr: Die Vögel zwitschern, das nasse Gras quitscht unter meinen Turnschuhen und ich versuche langsam wach zu werden, während der Hund bereits fröhlich durchs Rapsfeld tobt und danach mehr Gelb als Schwarz ist. Ach ja, so ein Hundeleben ist doch was feines, wenn Frauchen einen danach wieder sauber macht…

Wahre Hundeliebe beweist sich nur am frühen Morgen

06.35 Uhr: Komisch, dass außer mir um diese Uhrzeit noch niemand unterwegs ist? Ach ja, wir haben ja Sonntag, noch nicht einmal 7 Uhr am Morgen. Danke Hund, für diese ruhige Zeit am Morgen, die ich mit dir auf dem Feld verbringen darf, anstatt mich noch einmal gemütlich im Bett rumzudrehen! Auf der anderen Seite genieße ich die Stille am Morgen total. Wenn die Welt noch schläft – außer uns beiden versteht sich…
06.58 Uhr: Jetzt brauche ich einen Cappuccino. Der Wasserkocher läuft. Hund bekommt seine obligatorische „Guten-Morgen-Zahnputzstange“, neues Wasser und Trockenfutter. Schmuseeinheiten verstehen sich von selbst.
7.15 Uhr: Ich genieße den Cappuccino, während ich an meinem Schreibtisch sitze. So früh am Morgen. Am Sonntag Morgen.
Ein Blick nach links…tja, ich bin wach. Das Hundekind ist bereits wieder tief und fest in seinem Körbchen am Schlafen.

Das muss Hundeliebe sein 😉

15 Comments

  • Silvi'K 24. Mai 2015 at 8:10 pm

    Das ist wahre „Hundeliebe“, diese Momente, wenn noch alles schläft, nur du und dein Hund, unterwegs durch’s taunasse (heute regennasse) Gras, Stille, vielleicht noch leises Vogelgezwitscher ;), das nenne ich Hunderomantik pur. Ich hoffe nur immer, dass uns niemand begegnet, denn zu dieser Stund‘, ziehen meine Hunde eine verschlafen, keuchende Vogelscheuche hinterher. LG von Luna&Tassilo und Frauerl Silvia

    Reply
    • FashionqueensDiary 25. Mai 2015 at 6:29 am

      Haha, das mit der Vogelscheuche kenne ich auch 😀 Aber weißt du was das schönste daran ist? Dass die Hunde einen dennoch lieben – egal wie man (frau) aussieht 😉

      Reply
      • Silvi'K 25. Mai 2015 at 9:59 am

        Das liebe ich auch so an meinen Hunden, denen ist das völlig egal, im Gegenteil wenn ich heute die Gummistiefel und die rote „Hundejacke“ anziehe, sind sie ganz aus dem Häuschen, das bedeutet nämlich „Toben auf der Wiese“. Liebe Grüße und noch einen schönen Feiertag von Luna&Co und Silvia

        Reply
        • FashionqueensDiary 25. Mai 2015 at 10:01 am

          Wünsche ich dir auch, Danke!
          P.S. Auch meine Hexe kennt die „Gassigeh-Schuhe“ 😀

          Reply
  • absolutpia 25. Mai 2015 at 3:56 pm

    Aww, total lieber und süßer Beitrag 🙂 Wie gerne hätte ich einen Hund! Alles Liebe, Pia

    Reply
  • Öliges für schönes Haar | 28. Mai 2015 at 7:33 pm

    […] Gerade am Wochenende stehe ich ja gern früh auf und gebe dann das Öl in die Längen. 4-5 Pumphübe und ich habe meine kompletten Haare eingeölt^^ […]

    Reply
  • Relaxen? Geht nur spontan… | 14. Juni 2015 at 4:32 pm

    […] hatte ein richtig fauler Tag werden sollen. Der Hund hatte am Morgen mal wieder pünktlich um kurz nach 6 eine Gassi-Runde verlangt, da waren die Nacht und der gemütliche Start in den Tag natürlich vergessen. Es folgte der […]

    Reply
  • Minimalimus im Urlaub | 15. Juli 2015 at 7:21 pm

    […] Aus genau diesem Grund geht es auch in meinem Reiseköfferchen ein wenig minimalistischer zu. Der Hund reist schließlich auch mit spärlichem Gepäck: Wasser- und Futternapf, ein paar Leckerlis, das […]

    Reply
  • Jahresrückblick 2015 – von Blogger Hypes und Hashtag-Nutzern | 27. Dezember 2015 at 1:07 pm

    […] immer mal wieder Thema auf dem Blog ist, ist gar nicht geplant gewesen. Aber mit dem Beitrag “Wahre Hundeliebe kennt keine Sonntage” habe ich mich scheinbar in die Herzen von vielen Hundebesitzern […]

    Reply
  • Blogger Hypes und Hashtag Nutzer-Jahresrückblick Teil 2 21. Mai 2016 at 11:03 am

    […] immer mal wieder Thema auf dem Blog ist, ist gar nicht geplant gewesen. Aber mit dem Beitrag „Wahre Hundeliebe kennt keine Sonntage“ habe ich mich scheinbar in die Herzen von vielen Hundebesitzern […]

    Reply
  • How to do: Minimalismus im Urlaub 22. Mai 2016 at 7:51 pm

    […] Aus genau diesem Grund geht es auch in meinem Reiseköfferchen ein wenig minimalistischer zu. Der Hund reist schließlich auch mit spärlichem Gepäck: Wasser- und Futternapf, ein paar Leckerlis, das […]

    Reply
  • 22 Facts about...mein Hundekind - die Hundeversion! 3. Juli 2016 at 8:02 am

    […] und weiterschlafen! Rücksicht auf Frauchen? Nicht am Morgen! Den detaillierten Bericht gab es hier schon einmal zu […]

    Reply
  • Relaxen? Geht nur spontan... - Fashionqueens Diary 10. September 2016 at 8:49 am

    […] hatte ein richtig fauler Tag werden sollen. Der Hund hatte am Morgen mal wieder pünktlich um kurz nach 6 eine Gassi-Runde verlangt, da waren die Nacht und der gemütliche Start in den Tag natürlich vergessen. Es folgte der […]

    Reply
  • Hundekinder-Fakten + Gewinnspiel 14. September 2016 at 12:57 pm

    […] aka Hexe kennt ihr ja mittlerweile schon durch so manchen Beitrag. Erinnert ihr euch noch an „Hundeliebe kennt keine Sonntage?“ Jetzt mit dem zweiten Hundekind ist jeder Tag […]

    Reply
  • Blogger-Hype,Minimalismus & Hashtag Nutzer-Jahresrückblick Teil 2 30. November 2016 at 12:30 pm

    […] immer mal wieder Thema auf dem Blog ist, ist gar nicht geplant gewesen. Aber mit dem Beitrag „Wahre Hundeliebe kennt keine Sonntage“ habe ich mich scheinbar in die Herzen von vielen Hundebesitzern […]

    Reply

Leave a Comment