Minimalismus in 5 Minuten

Die Spezies Blogger

„10 Tipps um….“
„Warum man unbedingt …“
„Der ultimative Guide für…“
So oder so ähnlich lauten die vielen schönen Überschriften der Beiträge, welche die Spezies Blogger in regelmäßigen Abständen der begierigen Leserschaft als Häppchen zuwirft. Die Beiträge werden regelrecht verschlungen. Exklusive Tipps und Tricks? Hey, das ist wie Schokolade auf dem Silbertablett serviert! Wo bekommt man das schon? Und vor allem: umsonst?
Die ultimativen Tipps und Tricks..wie ultimativ sind diese wirklich?

Was ihr bestimmt noch nicht wusstet über die Spezies Blogger und ihre Tipps

  „Tägliches Abschminken ist ein absolutes Muss für reine und gepflegte Haut!“ Ähm ja, wusste ich schon, aber Danke!
„Um mehr Follower zu bekommen, musst du vor allem dran bleiben, regelmäßig posten und bei anderen kommentieren…“ Ach echt?
„Aus Fehlern lernen!“ Ach nee, das habe ich selbst schon gemerkt!
„Besonders sein und sich von der Masse abheben, wenn du mit deinem Blog erfolgreich sein möchtest!“ Wirklich? So einfach?
„Nimm am besten eine Creme, die zu deiner Haut passt!“ Also DAS ist ja jetzt echt mal was ganz Neues!
„Keine Ideen für Blogbeiträge? Dann lasse dich von anderen Blogs inspirieren!“ Das tue ich doch schon die ganze Zeit und mir fällt trotzdem nichts ein!!!
Sind es wirklich diese „ultimativen“ Tipps und Tricks, die die Spezies Blogger anderen als Hilfestellung geben möchten oder ist es nicht eigentlich viel mehr eine Gedankenstütze? Ein Reminder á la: Eigentlich weißt du es selber, aber ich erinnere dich trotzdem nochmal dran!

Der mahnende Finger

Meiner Meinung nach letzteres. Natürlich gibt es immer mal wieder irgendwo irgendeinen tollen Trick den man noch nicht kannte oder einen super Tipp, mit dem man vielleicht bessere Bilder macht, aber im großen und ganzen ist es doch meist nicht mehr als ein kleiner, netter Schlag gegen den Hinterkopf, um die eingestaubten Zellen wieder auf Trab zu bringen und sich in Erinnerung zu rufen, dass man vielleicht deswegen eine so miserable Haut bekommen hat, weil man sich in letzter Zeit zu wenig um die Hautpflege gekümmert hat. Ein mahnender Zeigefinger der darauf hinweist, dass man nicht jammern darf, wenn einem die Follower abspringen, wenn man nur 5x im Jahr etwas postet.
Die Spezies Blogger hat es einfach drauf, mit dem Finger in der Wunde zu bohren und dies in tolle Sätze zu verpacken, ein nettes Foto dazu zu posten und das ganze als etwas besonderes zu vermarkten…
…wer kann das sonst schon von sich behaupten?

40 Comments

  • Maren 4. März 2016 at 10:39 pm

    War schon immer so und wird es wohl auch bleiben. 😉

    Liebe Grüße,
    Maren

    Reply
  • silli62 4. März 2016 at 11:11 pm

    Du hast so recht. 🙂

    Reply
    • FashionqueensDiary 4. März 2016 at 11:23 pm

      Eigentlich traurig, oder? 😀

      Reply
      • silli62 4. März 2016 at 11:27 pm

        Ich denke mir auch immer wieder „oooh man“. Andererseits gugg ich es td an…irgendwie hat es eine Wirkung auf mich….aber liest man sie sich genauer durch sieht man das sie sich wiederholen. Ist nur immer alles anderst verpackt 😉

        Reply
  • Lila 4. März 2016 at 11:14 pm

    Made my day xD

    Reply
  • T. Luna 4. März 2016 at 11:18 pm

    Hahaha, der Beitrag ist echt super! Ich habe das ehrlich gesagt noch nie so aus der Perspektive gesehen, aber du hast sowas von Recht 🙂

    Reply
    • FashionqueensDiary 4. März 2016 at 11:23 pm

      Mir ist das selber auch erst vor kurzem aufgefallen und ich fand es tatsächlich irgendwie sehr amüsant 😀

      Reply
  • familinks & blackedgold 4. März 2016 at 11:25 pm

    Danach kommen die qualitativ noch etwas überarbeiteten TOP 5 Tipps und Tricks, damit man sich von den TOP 10 etwas abhebt 😀

    Reply
    • FashionqueensDiary 4. März 2016 at 11:28 pm

      Oh ja, das stimmt 😀 Naja, das Kind muss ja irgendeinen Namen haben^^

      Reply
  • nordseekrabbeblog 4. März 2016 at 11:30 pm

    Sehr guter Beitrag! Ich mach eh mein Ding und hole mir die Tipps nicht von Vorzeigebloggern. Die meisten Tipps sind eh bla bla-das hast du toll beschrieben. Schönes Wochenende ❤ Gruß Birgit

    Reply
    • FashionqueensDiary 4. März 2016 at 11:32 pm

      Ui, Dankeschön 🙂 Dir auch ein schönes Wochenende, Merci 🙂

      Reply
  • muddelchen 5. März 2016 at 8:05 am

    Je mehr Tipps gegeben werden, umso träger werde ich selbst. Es mag furchtbar arrogant klingen, aber die besten Tipps gebe ich mir selbst. Inspirieren lassen kann man sich ja durchaus und wenn es um irgendwelche Tutorials geht, was das Blogdesign angeht, greife ich gern auf Blogger zurück, die sich besser als ich auskennen, gerade, was HTML angeht.

    Dass sich alle irgendwo irgendwelche Tipps holen, hat leider oft zur Folge, dass man dann auch überall irgendwo und irgendwann das Gleiche liest. Momentan finde ich alles wieder sehr anstrengend in der Bloggerwelt. Schönes Wochenende!

    Reply
    • FashionqueensDiary 5. März 2016 at 9:44 am

      Oh ja, das stimmt, dass dann vieles nachher sehr ähnlich und dadurch auch langweilig wird. Wieso findest du es anstrengend in der Bloggerwelt?
      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Reply
      • muddelchen 5. März 2016 at 1:59 pm

        Das liest sich aus meinem aktuellen Blogposting, vielleicht magst Du das mal lesen, ist aber ellenlang, wie so oft, wenn ich mich „auskotze“ 🙂 LG

        Reply
        • FashionqueensDiary 5. März 2016 at 6:50 pm

          Ah ok, den hatte ich gelesen 🙂 Ja, ich kann nachvollziehen was du meinst!

          Reply
  • borstigesflauschi 5. März 2016 at 1:42 pm

    Achja… egal ob Life-hacks, Tipps, Warum du… egal was, es nervt, denn irgendwann wiederholt sich einfach alles.
    – Tipp 1: Wenn du die Häkchen an deinem BH zu machst, hält er besser.
    Ach ja echt? Wusste ich nicht…
    – Tipp 2: Sei immer du selbst und authentisch, dann bekommst du mehr Freunde und totale viele youtubeclicks.
    Mag ja sein, aber so wie ich in real bin würde es viele verstören
    – Tipp 3: Lippenstift färbt deine Lippen nicht zu sehr wenn du ihn nicht aufträgst
    FACEPALM DELUXE!!!

    Ja ich gebe zu, das war jetzt ziemlich übertrieben, aber einige Youtuber geben wirklich so ähnliche Tipps, so dass ich mich teilweise frage „Für wie doof halten die die Menschheit und für wie schlau halten die sich bitte? die müssen die 13-14 jährigen für heute ja wirklich für absolut verblödet halten“
    auch schön immer so Sachen wie: Viel obst essen und sport machen halten dich fit und schlank.
    Und kaum entgegnet man dann dass man entweder fructoseintolerant ist oder eine Allergie gegen Zitrusfrüchte hast, dann kommen sofort die Jügnerinnen an und beleidigen dich oder der/die Youtuber/in oder du wirst instant geblockt weil du ja widersprichst. mich regt sowas extrem auf.
    Darum muss ich auch immer leicht verärgert Meine liste neuladen wenn ich mal wieder „der ultimative guide zu mehr Gesundheit, oder sowas lese“
    Grandios wird es dann, wenn der Blogger SEINE Kreationen in der Küche vorstellt und du schnell bemerkst dass Rezept eins von Jamie Oliver ist, Rezept 2 von Attila Hildmann, Rezept 3 hast du genauso schon von chefkoch oder ähnlichen Seiten nachgeschaut, Rezept 4 ist eine Torte und du kennst die Zutatenliste mit genau den gleichen Mengenangaben aus nem Tortenbuch von Dr. Oetker und wenn du das dann anmerkst: Instablock, weil du kritisierst … was der blogger nicht hören will, denn er hat das alles ja erfunden. *seufz*

    Klar gibt es auch sinnvolle Tipps, aber die bekomme ich weniger schön Youtubern und Blogs sondern von anderen Seiten.
    Der Tipp Blutflecken mit Rasierschaum aus Kleidern zu entfernen ist echt Gold wert (weil es echt funktioniert), danach Klamotten bei maximal 30 Grad waschen und der Fleck ist zu 90% raus.
    Geht übrigens auch mit Weinflecken soweit ich weiß.

    Reply
    • FashionqueensDiary 5. März 2016 at 6:06 pm

      Oh ja, die „eigenen“ Kreationen anpreisen, die woanders gemopst worden sind…auch das finde ich echt übel…aber manche haben da scheinbar echt kein Gewissen 🙁
      Merci für den Tipp mit den Blutflecken, vielleicht kann das ja mal jemand gebrauchen 😀

      Reply
    • Lila 5. März 2016 at 7:16 pm

      Die Sache mit der Volkverblödung kann ich definitiv unterschreiben. Bei manchen youtube Kanälen, Blogs und Wikihow Einträgen wird mir echt schlecht! Ich habe das Gefühl, dass das Internet nur noch dafür da ist um sich selbst zu profilieren. Kein Wunder, dass mir das alles langsam zu blöd wird.

      Danke für den Hinweis mit den Kochtipps. Bei manchen Rezepten fragte ich mich auch, ob das alles so Eigenkreation ist oder einfach irgendwo von Chefkoch oder einschlägigen Büchern geklaut ist… Ich find das kackdreist so etwas ohne Quellenangabe zu zitieren. Wenn mir so etwas über den Weg liefe, würde ich auch kackdreist „Siehe Buch xy. seite 242“ drunter schreiben 😛

      Reply
  • wasmachtHeli 5. März 2016 at 2:47 pm

    Ui, ich habe selbst auch schon solche Artikel geschrieben. Ups.
    Ich bemühe mich allerdings schon, wirklich einen Mehrwert dort hinein zu packen und nicht altbekannte Tipps zu wiederholen. Ich hoffe, es ist mir gelungen. 🙂

    Reply
    • FashionqueensDiary 5. März 2016 at 6:10 pm

      Ich denke es wird immer mal Tipps geben, die der eine schon kennt und der andere nicht 😀 Mach dir da keinen Kopf! Ich finde nur diese „echt typischen“ Sachen kurios und auch manchmal einfach albern…eben so etwas total logisches wie: „wer den ganzen Tag rumsitzt kann nicht abnehmen…“, „Tägliches Abschminken ist ein absolutes Muss für reine und gepflegte Haut!” Ach neeeee 😀

      Reply
  • pinktightsrock 5. März 2016 at 3:53 pm

    Du hast es wirklich auf den Punkt gebracht, bei den meisten dieser Tipps denke ich mir auch: „Ähm ja danke, Captain Obvious! Kann ich die Zeit, die ich mit dem Lesen dieses Artikels verschwendet habe, bitte wieder zurück haben?“ 😉

    Reply
    • FashionqueensDiary 5. März 2016 at 6:11 pm

      😀 Von DEM Punkt habe ich es noch gar nicht gesehen, aber du hast absolut Recht!!!

      Reply
  • rinablau 5. März 2016 at 4:32 pm

    Ooooh, ich hab noch einen!

    „Um nachhaltig und gesund abzunehmen, hilft regelmäßiger Sport und gesunde Ernährung! Und nicht vergessen: Viel trinken!“

    😀

    Reply
  • elizzy91 5. März 2016 at 5:33 pm

    Hahaha 😀 ein richtig toller Post! Ja, eigentlich weiss man das meiste bereits schon, aber es ist wie eine to do Liste. Man schreibt sie, aber wirklich ausführen tut man sie am Ende doch nicht.

    Reply
    • FashionqueensDiary 5. März 2016 at 6:13 pm

      Da muss ich dir wiedersprechen 😉 Ich habe eine To Do Liste, die ich tatsächlich abarbeite 😉 Durch meine nebenberufliche Selbständigkeit als Texterin würde ich ohne diese Liste aber auch untergehen. Da kommen alle Beiträge drauf die ich noch schreiben muss (inkl. Deadline) und wenn ich eines erledigt habe, wird es schön dick durchgestrichen. Von daher: ich arbeite meine ab – immer 🙂

      Reply
      • elizzy91 5. März 2016 at 6:23 pm

        Oh das ist natürlich grossartig 😀 Ich nehme mir nun ein Vorbild an dir!

        Reply
        • FashionqueensDiary 5. März 2016 at 6:41 pm

          😀 Glaub mir, bevor ich das beruflich gemacht habe, hat es bei mir auch nicht funktioniert 😉

          Reply
  • agirlagainstreality 6. März 2016 at 9:49 am

    Der schöne Schein, wie einfach es doch sein kann. Immer wieder raufe ich mir die Haare, weil ich glaube, dass ich einfach zu dumm bin, um die Tipps richtig zu befolgen. Aber Nein, sie sind einfach nur Captain Obvious. 😀 Danke für diesen Beitrag! 😀 Herrlich erfrischend und mit genau der richtigen Brise Sarkasmus. 🙂
    Bin begeistert!

    Reply
  • heysparrowblog 8. März 2016 at 5:00 pm

    Guter Beitrag. Ich musste beim Lesen die ganze Zeit schmunzeln und kann dem nur zustimmen 🙂

    Reply
  • kirschbluetenschnee (@kirschblueteBB) 14. März 2016 at 3:35 pm

    Klickbaiting oder SEO nennt man das auch 😀 Nein quatsch, aber viele schreiben leider nur für so etwas Artikel mit null Mehrwert. Es wird halt immer noch oft gesucht und wahrscheinlich auch geklickt, aber ich lese so etwas schon lange nicht mehr.

    Reply
    • FashionqueensDiary 14. März 2016 at 8:03 pm

      Für Auftraggeber schreibe ich auch SEO-Beiträge, für meinen eigenen Blog gar nicht (ich habe auch kein Seo-Tool o.ä.). Ich finde, dass dies auch nicht zwingend sein muss. Vielmehr bin ich der Meinung, dass man sich durch sein Schreiben, seine Art und seine Aktivität im Netz bemerkbar machen kann und im Gespräch bleibt. Seo ist für mich ehr eine Art „Zwangsmaßnahme“ 😉
      LG

      Reply
  • alina 15. März 2016 at 7:42 am

    Wie oft ich doch auf Links klicke, weil sich dahinter angeblich die Sensation versteckt und dann nada 😀 Ich tue es immer wieder, obwohl ich es besser wissen sollte 😀
    Hier drauf zu klicken war aber kein fehler (:

    Reply
    • FashionqueensDiary 15. März 2016 at 11:06 pm

      Oh das freut mich total! Tausend Dank für deinen lieben Kommentar!!

      Reply
  • The best of… vom Minimalismus und der Spezies Blogger | FashionqueensDiary 14. Mai 2016 at 7:10 am

    […] Die Spezies Blogger und ihre ultimativen Tipps […]

    Reply
  • The best of… vom Minimalismus und der Spezies Blogger | FashionqueensDiary 14. Mai 2016 at 7:10 am

    […] Die Spezies Blogger und ihre ultimativen Tipps […]

    Reply
  • Vom Minimalismus und der Spezies Blogger - ein Rückblick a 21. Mai 2016 at 2:43 pm

    […] Die Spezies Blogger und ihre ultimativen Tipps […]

    Reply

Leave a Comment