Warum Rosa eine typische Bloggerfarbe ist…

bloggerfarbe rosa

Gibt es so etwas wie eine Bloggerfarbe überhaupt? In meinen Augen eindeutig ja! Schauen wir uns diverse Blogs oder Instagram an, so dominiert vor allem eine Farbe: Strahlendes, fast schon blendendes Weiß. Weiß ist rein – perfektes Image also für Blogger. Rosa hingegen ist eine Farbe, die uns Mädchen schon von Geburt an ins Gehirn gebrandmarkt wurde. Rosa für ein Mädchen, klar. Oder will jemand wiedersprechen? Beim Kauf der ersten Babykleidung ist die einzige Frage: Rosa oder Blau? Kein Wunder also, dass viele Mädchen bis ins Erwachsenenalter bei Rosa bleiben – die ersten Jahre sind schließlich prägend.

Bloggerfarbe Rosa – die Bedeutung

Flamingos waren lange Zeit Tiere, die wir auf der Kleidung uns auf unseren Bildern haben wollten. Grund: Sie sind rosa, also passen sie perfekt zum Bloggerbild. Aber die Bedeutung der Bloggerfarbe Rosa geht viel tiefer. Sie geht ins Unterbewusstsein und setzt dort an, wo es sich für den Blogger lohnt: Rosa ist eine Farbe, die Zufriedenheit ausstrahlt. Rosa steht für Gelassenheit und für die Herzlichkeit in uns. Rosa Kleidung betont die elegante Seite in uns Frauen. Diese Farbe dominiert nicht, zieht aber dennoch alle Blicke auf sich.

bloggerfarbe

Fassen wir zusammen, ergibt die Bloggerfarbe Rosa alles, was man sich als Blogger wünscht: Die Zufriedenheit, die in jedem Bild, in jeder Zeile, in jedem Ton mitschwingen soll. Die Gelassenheit, dass alles zwar viel Arbeit ist, innerlich aber eine totale Ausgeglichenheit herrscht. Blogger lieben ihren Job und würden sich niemals gestresst oder mit einer Schweißperle auf der Stirn ablichten lassen…

Die Herzlichkeit als Eigenschaft benötigen Blogger, um von den Lesern gemocht zu werden. Wer Herzlichkeit ausstrahlt, bleibt in positiver Erinnerung – und als Leser kommt man gern wieder. Doch auch die elegante Seite darf nicht unterschätzt werden, schließlich sind wir Blogger-Mädchen, die nicht nur das Girlie-Klischee heraushängen lassen möchten, sondern auch die feminine, elegante Seite zeigen wollen.

Warum Rosa die perfekte Bloggerfarbe ist

Als Blogger ist man sein eigener Boss, führt ein Business, ist tough und selbstbewusst. Wer sich da in einer Farbe in ein anderes Licht stellt, kann viel bewirken. Dann sehen die Leser nicht mehr die knallharte Karrierefrau oder das #Girlboss, sondern eine Frau, welche die neue beste Freundin ist – wenn auch nur online. Farben können viel bewirken und uns in ein Kleid hüllen, in welchem wir uns nach außen hin präsentieren wollen.

Karriere und Gelassenheit. Verhandlungsgeschick und Herzlichkeit. Tough und Elegant. Die Bloggerfarbe Rosa schafft es, all dies miteinander zu vereinen…

Welche Farbe ist eurer Meinung nach (neben Weiß und Rosa) noch so eine typische Bloggerfarbe?

Comments

  • Joanna

    Rosa ist einfach eine schöne, verspielte, leichte Mädchenfarbe.
    Kombiniert mit Weiß und Schwarz eigentlich immer schön und zeitlos.
    Grüße aus dem Süden
    Joanna

    Reply to Joanna
  • Lavie Deboite

    Witzig, dass ich gerade in dem Moment nebenher Girlboss schaue 😀 Ich bin ja eigentlich so gar kein typisches Mädchen und eigentlich auch kein Rosamensch. Bei Kleidung hat es mir die Farbe dieses Jahr aber auch total angetan. Irgendwie harmoniert es so gut mit vielen meiner Teile. Gerade mit Jeans und Schwarz. Und ja als beruhigend würde ich es sogar wirklich ansehen. Und aktuell auch wirklich als Bloggerfarbe.

    Reply to Lavie Deboite
    • Sonja

      Ich habe auch so meine Farbphasen, aber Rosa (vor allem auch dieses Alt-Rosa) ist einfach voll mein Ding 🙂

      Reply to Sonja
  • borstigesflauschi

    Ich bin ein Neuling in der Farbe Rosa. Ich hatte mit 16 zwar eine kurze und sehr heftige Obsession für Pink, je knalliger desto besser, aber das ich die zarten Rosatöne mag ist relativ neu. Allerdings darf es nicht zu Babayrosa sein, ich mag dann eher die Rosenrosa / Pfingstrosentöne, Altrosa, bitte nicht zu Barbie. Dafür aber gerne als Nagellack und ja auch in Kombination mit Braun und Grau als Lidschatten. Mir begegnet diese Farbe in den wenigen Blogs und Instagramaccounts die ich verfolge jedoch eher selten.
    Da sind die Bloggerfarben dann eher Jeansblau und Graublau.

    Reply to borstigesflauschi
    • Sonja

      Ach ja, den Gedanken an die unterschiedlichen Rosa-Töne hatte ich beim Schreiben des Artikels auch, wollte dann aber nicht näher darauf eingehen, weil es den Rahmen gesprengt hätte 😀 Aber Grau und Rosa mag ich als Kombi auch total gern 🙂

      Reply to Sonja
  • Phillip

    Hey hey 🙂 Es ist auch wissenschaftlich bewiesen, dass rosa eine beruhigende Art auf uns Menschen hat. Eine definitiv schöne Farbe.

    Reply to Phillip
    • Sonja

      Und das sagt ein Mann! Lieben Dank für dein Kommentar Phillip 🙂

      Reply to Sonja
  • bknicole

    Ich liebe rosa, aber das schon mein Leben lang. Es war einfach schon immer, neben Rot, meine Lieblingsfarbe. Da bin ich einfach ein typisches Mädchen. Das ist aber auch der Grund, wieso mein Farbschema auf dem Blog Rosa / Weiß ist. Da habe ich nicht darüber nachgedacht, was so eine Farbe bewirkt (auch wenn ich das echt spannend zu lesen finde), sondern habe einfach nur meine Lieblingsfarbe gewählt, weil sie mir auch einfach am meisten zusagt. Ich bin eh ein Fan von hellen, pastellfarben und Rosa passt da halt perfekt.

    Auch klamottentechnisch steht mir Rosa richtig gut, weil das doch einen tollen Kontrast zu meinen braunen Haaren bildet.

    Reply to bknicole
    • Sonja

      Ja, man lernt nie aus. Ich bin auch immer wieder erstaunt was ich alles so durchs Bloggen lerne 😀 Ich mag deinen Blog-Style total, ist eben einfach Mädchen, ohne dass es kitschig ist – was ja bei einigen der Fall ist, von daher für meinen Geschmack alles richtig gemacht 😉
      Ich trage auch gern Rosa – sowohl wirklich dieses schöne helle Rosa als auch mal ein kräftiges Rosa/Pink.

      Reply to Sonja
  • Daniela

    Ich finds fast ein bisschen schwierig, das so zu verallgemeinern. Ich mag Flamingos, aber nicht weil sie pink sind. Und ich mag Ananas aber habe ein Problem mit gelb. Und grün find ich ganz schwierig. Ich fand rosa und pink auch ganz lange Zeit ganz schlimm. Ich fange jetzt aber beruflich bedingt an, die Dinge etwas anders zu sehen, aus einer anderen Perspektive und nach anderen Vor- und Nachteilen (Mediengestalterin). Mit den meisten alten Farbbedeutungen kann ich rein gar nichts anfangen und mich einfach null darin wiederfinden.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

    Reply to Daniela
    • Sonja

      Hallo Daniela, lieben Dank für dein Feedback! Ich finde es vollkommen normal und auch gut, dass jeder eine andere Meinung zu diesem Thema hat! Daher lieben Dank für deinen Input und eine schöne, sonnige Woche 🙂

      Reply to Sonja
  • shadownlight

    Hey, ich denke du hast es auf den Punkt gebracht. Ich mag Rosa zwar, aber mir steht die Farbe gar nicht :P.
    Liebe Grüße zum Wochenende!

    Reply to shadownlight

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Previous post

Vom Shoefie und den Nodels - Hashtags erobern die Welt

Next post

Basics anders kombinieren á la Carrie Bradshaw & Betty Barclay (Gewinnspiel)