Was ist Luxus im Leben einer echten (!) Fashion Queen?

Luxus

Luxus ist nicht gleich Luxus. Für den einen ist es Luxus, sich den tollen Nerzmantel leisten zu können. Für andere ist es Luxus, Zeit mit einem lieben Menschen zu verbringen. Jeder muss für sich selbst definieren, was „Luxus“ wirklich für einen bedeutet. Ich persönlich bezeichne vieles in meinem Leben als Luxus. Es ist Luxus, dass ich mir hin und wieder schöne Sachen kaufen kann. Eine tolle Wohnung habe in der ich mich wohlfühle, nicht unter der Brücke schlafen muss. Zeit in meine Hobbys investieren kann. Es ist Luxus, dass ich mir neben dem Job meine Zeit frei einteilen und diese mit lieben Menschen verbringen darf.
Für eine Fashion Queen ist es kein Problem, sich das gewisse Quäntchen Luxus zu können. Man muss nur wissen, wie man seinen ganz eigenen Luxus definiert, denn Luxus hat nicht immer etwas mit viel Geld zu tun!


Shopping? Rund um die Uhr, oder?

Kennt ihr diese selbst ernannten Damen, die sich damit brüsten, x Tage (hier könnt ihr jede beliebige Zahl einsetzen) ohne Shopping zu überleben? Als ich das erste Mal davon gehört hatte dachte ich mir: Was soll der Quatsch? Ist es nicht genau das, was eine echte Fashion Queen ausmacht? Immer wieder (dezent in finanziell verkraftbaren^^) Abständen neues und schönes mit alten schönen Sachen zu kombinieren? Was bringt es einem sich mit Shopping-Abstinenz zu bestrafen? NICHTS!
Vielleicht für einen kurzen Moment die Aufmerksamkeit derer, die sich das ganze Mal anschauen, sich mit der Freundin darüber austauschen und dann auf zur nächsten Shoppingtour machen, um sich eine neue Bluse zu kaufen, die man so herrlich mit den vielen anderen Sachen aus dem Kleiderschrank kombinieren kann und sich selbst damit ein Bad in Glückshormonen gönnt (besonders, wenn man darauf angesprochen wird, wie sehr man doch nach einer echten Diva unter den ganzen Fashion-Abstinenzlern aussieht).


Kauft was ihr wollt, aber….

Und hier (ich kann es nicht oft genug wiederholen) wieder mein Rat an alles Fashionistas dieser Welt: Kauft euch die schönen Sachen, die die Modedesigner in stundenlanger Kleinstarbeit extra für uns entworfen haben! Achtet aber bitte zum einen auf die Qualität (denn billigen Stoff erkennt man schon auf 3 Meter Entfernung) und zweitens überlegt euch ganz genau, ob ihr dieses Teil mit bereits vorhandenen Sachen kombinieren könnt! Wenn nicht, dann fragt euch, ob es sich lohnt, entsprechende „Kombinations-Sachen“ zu kaufen oder ob man nicht evtl. doch auf dieses eine Teil verzichten kann ohne einen modischen Selbstmord begehen zu müssen.


Bitte, bitte achtet auf die Größe….

Ach so: Und noch was! Wenn ihr vor dem Teil eurer Träume steht, euch weder das Preisschild noch sonst irgendwas abschrecken kann, dann seid wenigstens so ehrlich und kauft euch dieses Teil auch in der RICHTIGEN Größe! Gedanken wie „nach der Diät passt die Hose wie angegossen“ zählen nicht! Glaubt mir, unzählige Fashionistas haben sich schon mit diesem „Trick“ etwas gekauft und ernsthaft geglaubt, wenn die tolle Jeans einen täglich anblickt, ist das die beste, nein, die allerbeste Methode um sich an einen strikten Diätplan zu halten.
Die Wahrheit sieht leider anders aus! Wenn einen ständig diese super tolle Jeans mit einem vorwurfsvollen Blick a la „3 Kilo weniger und ich mache dich zur Queen!“ ansieht, ist das sehr frustrierend (besonders, wenn man gerade einen Schoko-Cappuccino in der Hand hält…).


Wenn euch gar nichts mehr davon abhält, dann…

Kauft euch die Hose, die ihr unbedingt haben wollt und der festen Überzeugung seid, dass ihr die notwendige Diät einhaltet. Erkundigt euch beim Einkauf darüber, wie lange ihr diese Hose wieder zurück geben könnt und notiert euch dieses Datum DICK & ROT in den Kalender, auf den Badezimmerspiegel und an den Kleiderschrank.
Wenn Tag X gekommen ist und ihr in die Hose passt: Glückwunsch! Dann gehört ihr zu den wenigen, die tatsächlich so etwas wie Disziplin haben! Wenn euch die Hose nicht passt: Bringt sie zurück und merkt euch diese Disziplin für die Zukunft!
P.S. Erspart euch die Blamage, die Hose im gleichen Geschäft eine Nummer größer zu bestellen, dafür gibt es das anonyme Internet!!!

No Comments

    Leave a Comment