Wenn Frauen schreiben… #40 (von Träumen und Zielen)

Träumen und Zielen

Wenn Frauen schreiben, dann sind sie manchmal motiviert. Dann haben sie manchmal Ziele und Träume. Wollen manchmal die Welt erobern. Dann gibt es diese Momente, in denen alles nur noch zu viel ist. Die Wünsche, die Ziele, die Pläne  – und tatsächlich auch die eigenen Träume. Dann ist die Welt nicht mehr rosarot, sondern dunkelgrau. Dann haben die Einhörner Pause und das Krönchen liegt in der Ecke.

Von großen Träumen und Zielen

Frauen die schreiben, dürfen diese schlechten Phasen haben. Dies ist schließlich menschlich.

Ohne Rückschritte würde man die Fortschritte nicht sehen – und sie vor allem nicht zu schätzen wissen.

Frauen die schreiben, lieben die Wahrheit hinter diesem Spruch. Und so ist das Jahr 2017 mit wenigen Träumen und Zielen gestartet. Mit den Füßen in den Gummistiefeln, um all dem Matsch und Grau auszuweichen.

Nun, Mitte Januar, sind die Stiefel den Sportschuhen gewichen. Schuhe, in denen sich ein neuer Angriff auf das Jahr 2017 starten lässt. Die Träume in 2016 hatte sie verwirklichen können, warum sollte dies für 2017 nicht auch möglich sein? Den Ehrgeiz und auch den Mut hatte sie im letzten Jahr dazu bewiesen, dann würde der neu kreierte Plan für 2017 doch ein Klacks werden.
Vielleicht kein Klacks, aber eine neue Möglichkeit. Eine Möglichkeit, mit welcher sie die Turnschuhe irgendwann wieder ausziehen und gegen schicke High Heels tauschen kann – wenn denn der Plan aufgeht.

2016 und 2017 – warum nicht beide mit Vollgas nehmen?

In 2016 hatte sie ihre Träume und Ziele verwirklicht – mit Kämpfen, Durchboxen, Tränen und Lachen. Mit Höhen und Tiefen, neuen Emotionen und einer großen Portion Ehrgeiz.
2017? Soll genauso werden. Mit ein bisschen weniger Tiefen, einer großen Portion neuer Erfahrungen und vor allem dem Fokus auf ein neues, weiteres Ziel ausgerichtet.

2016 hieß es Träume verwirklichen. 2017 steht unter dem Motto „Stillstand bedeutet Rückschritt“. Und so sind Frauen, die schreiben, nicht mit dem zufrieden was sie erreicht haben. Denn dies war erst der Anfang…

Habt auch ihr Ziele, Träume oder Pläne für 2017?

7 Comments

  • Lila 16. Januar 2017 at 10:26 pm

    In diesem Jahr stehen drei Ziele ganz weit oben:
    – Studienabschluss
    – Mehrere Wochen verreisen
    – Veröffentlichung
    Alles andere lass ich auf mich zukommen, denn vieles entscheidet sich ob und wann etwas erreicht wird. Und wenn es nicht klappt ist es zwar ärgerlich, aber davon geht die Welt nicht unter.

    Reply
    • Sonja 17. Januar 2017 at 8:14 am

      Klar geht die Welt nicht unter – egal bei welchem Plan. Aber wenn man sein/e Ziel/e erreicht, ist das doch schon etwas tolles 🙂 Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du alle drei Ziele erreichen wirst!!!

      Reply
  • sandravahle 17. Januar 2017 at 11:24 am

    Sehr schön geschrieben – wie immer! Ich verfolge deinen Blog super gerne! Liebe Grüße Sandra
    PS: Ziele, Träume, Pläne 2017, yes I have: Die Liebe mit einem Mann finden und Platz 1 für meine zwei Bücher – sie dürfen sich auch abwechseln;)

    Reply
  • Lippenstift-und-Butterbrot 21. Januar 2017 at 11:14 am

    Hallo, ich bin dein neuer Follower 🙂 , da mir dein Blog gefällt.

    vornehmen tue ich mir nie etwas: ab- oder zunehmen hängen bei mir nicht von einem Tag ab. Das mache ich, wenn ich es für nötig empfinde.

    Träume habe ich eine ganze Menge und die lasse ich zu jeder Zeit zu, aber ich bin kein Träumer 🙂

    Planen ist schon wichtig. Wir müssen ja sehen, was wir alles vorhaben und ob wir uns das leisten können. Aber das ist auch nicht jahresabhängig.

    Du hast sehr schön geschrieben.

    Liebe Grüße
    Sabine

    Reply
    • Sonja 22. Januar 2017 at 10:45 am

      Hallo liebe Sabine, lieben Dank für deine Worte! Träumen ohne Träumer zu sein, interessanter Gedanke, aber gut formuliert 🙂

      Reply
  • borstigesflauschi 23. Januar 2017 at 10:04 pm

    Oh je… ich hatte 2017 immer für mich als großes Umbaujahr eingeplant und das nicht nur weil ich 30 werde.

    Habt auch ihr Ziele, Träume oder Pläne für 2017? viele…
    Ziele: Umziehen, Jobwechseln
    Träume: 30 Kilo abnehmen, Klamotten austauschen, mit meinem Freund wegfahren, mit meinen Freunden nach Schweden fahren
    Pläne: 120 Bücher lesen, mindestens 15 Kilo abnehmen, einige Produkte aufbrauchen und meinen Teevorrat dezimieren. Oh und zwischendurch glücklich sein und wenn es nur ist, weil ich Wochenende habe und meinen Freund wieder sehe oder ein level bei Kirby geschafft habe

    Reply
    • Sonja 25. Januar 2017 at 10:14 am

      Ich bin letztes Jahr 30 geworden und glaube mir, ist alles gar nicht so schlimm 😀
      Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass zu deine Ziele, Pläne und vielleicht sogar einen Teil deiner Träume erfüllen kannst 🙂

      Reply

Leave a Comment