Do it! Now! Gute Vorsätze und was wir daraus machen sollten…

Gute Vorsätze – was sind sie wirklich wert…?

…moment mal! Sollte es so einen Beitrag nicht eigentlich in der Zeit rund um Silvester geben? Bin ich nicht zu früh damit? Nein! Eindeutig!

Ich habe mich schon immer gefragt, warum ausgerechnet die Silvesternacht die Nacht der Nächte sein soll. Die Nacht, in der man sein ganzes Leben umkrempeln will. In der man sich dem Genuss von Alkohol, Zigaretten oder sonstigem ungesunden Zeug abschwört. Die Nacht, ab der man mehr Sport machen, 10 Kilo abnehmen und endlich den Traummann fürs Leben finden will.
Meines Wissens nach (korrigiert mich wenn ich falsch liege^^), hat die Silvesternacht keine magischen Kräfte die uns (neben viel Sekt) einverleibt werden. Silvester ist nicht die Nacht, in der man sich bei den Feen 3 Wünsche erfüllen lassen kann oder auf Harry Potter trifft. Warum also ausgerechnet diese Nacht wählen, um sein ganzes Leben umzukrempeln?


Vorsätze? Welche waren es gleich nochmal?

Die meisten guten Vorsätze sind spätestens am Silvestermorgen beim Katerfrühstück vergessen. Die Laufschuhe bleiben (bei dem Schädel..) auch da wo sind – nämlich im Laden und werden es wohl nie bis ins Eigenheim schaffen. Der Verzicht auf Schokolade? Ja, kann warten, bis es mir wieder besser geht und da Schokolade Endorphine freisetzt, ist das als kleines Hilfsmittel zur Genesung nach einer durchzechten Nacht erlaubt. Das mit den mindestens 3 Liter Wasser am Tag trinken verschieben wir auch..ich habe letzte Nacht mehr als genug getrunken und überhaupt und sowieso.

Also Mädels, wenn ihr euch schon gute Vorsätze zurecht gelegt habt, dann fangt JETZT damit an sie umzusetzen! Wartet nicht bis Silvester oder morgen, setzt noch heute eure bereits geschmiedeten Vorsätze in die Tat um!


Do it! Now!

Beginnt bereits heute mit eurem Vorhaben, euch jeden (!) Abend abzuschminken und eurer Haut mehr Pflege zu gönnen. Beginnt heute, mehr Bewegung in euren Alltag zu bringen, in dem ihr euch nun eure Schuhe und eine dicke Jacke schnappt und wenigstens einen Spaziergang in der Winterlandschaft unternehmt. Wenn ihr dann (halb durchfroren^^) wieder daheim seid, setzt euch eine schöne Kanne Tee auf und trinkt! Denkt an euren Körper, denkt daran, was ihr euch Gutes damit tut! Wartet nicht bis nächstes Jahr mit dem Aufräumen eures Kleiderschrankes! Trödelt nicht bis nächstes Jahr um eure Beautyecke auseinander zu nehmen. Hört auf ab nächstem Jahr „mehr Routine ins Bloggen“ bringen zu wollen. Fangt jetzt damit an! Wenn ihr es jetzt nicht schafft, werdet ihr es nächstes Jahr auch nicht schaffen – denn was soll am 2. Februar anders sein als heute?


Nutzt, was ihr habt und wartet nicht auf morgen!

Nehmt euch 10 Minuten Zeit um eine To-Do Liste zu erstellen oder zu bearbeiten. Um ein wenig den Kleiderschrank zu sortieren. Um endlich den Mülleimer zu leeren, die Bleistifte wieder anzuspitzen und alle Kulis zu entsorgen, die sowieso nicht mehr schreiben. Nehmt euch abends, bevor ihr ins Bett geht nur 3 Minuten Zeit um eure Haare mit ein wenig Öl zu bearbeiten und diese über Nacht als Kur einwirken zu lassen. Nehmt euch weitere 3 Minuten, um eure Füße mit einer Bodybutter einzucremen, Socken drüber zu ziehen und euren Füßen endlich mal die Pflege zu geben, die ihnen auch im Winter zusteht.

Stöbert nach schönen Gläsern oder Tassen, mit denen euch das Trinken vielleicht mehr Freude macht. Sucht euch neue, leckere Teesorten, die euch das Trinken erleichtern. Greift beim nächsten Einkaufen nur einmal ins Süßigkeitenregal und macht es euch dadurch einfacher, daheim in ungebremste Naschlust zu verfallen.

Es sind die Kleinigkeiten, die es einem jedoch ermöglichen, seine guten Vorsätze viel einfacher und vor allem dauerhaft umzusetzen. Heute! Nicht erst nach der Silvesternacht!

Also: Do it! Now!!!

25 Comments

  • lunarterminiert 22. November 2015 at 3:49 pm

    …das seh ich ganz genauso 🙂 : Hab grad ein Buch mit dem Titel: „Einfach machen !“ durch, kann ich nur empfehlen. Liebe Sonntagsgrüße aus dem verschneiten Norden 🙂

    Reply
  • Jana 22. November 2015 at 4:23 pm

    Ich habe es auch nie verstanden, warum man bis Silvester warten sollte, um Dinge in seinem Leben zu verändern. Wenn man wirklich etwas ändern möchte, sollte man sofort damit beginnen 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Reply
    • FashionqueensDiary 22. November 2015 at 5:46 pm

      Seh ich genauso! Sofort beginnen, denn schieben…da wird doch meist eh nichts draus 😉

      Reply
  • Lila 22. November 2015 at 5:12 pm

    Einerseits kann ich deinen Einwand verstehen, andererseits vermute ich, dass die meisten Personen ein festes Datum brauchen um einen konkreten Zeitraum abzustecken. Da bietet sich der Jahreswechsel oder der Geburtstag natürlich am besten an. Viele Leute neigen dann jedoch dazu, in der Zeit bis dahin zu „sündigen“. Man sollte diese Zeit lieber nutzen um die Vorsätze konkret auszuformulieren und schriftlich festzuhalten. Da ist es ganz egal ob man 1.1. oder heute damit anfängt.

    Reply
    • FashionqueensDiary 22. November 2015 at 5:45 pm

      Naja, ich denke nur, dass die meisten es spätestens nach dem Ausformulieren wieder vergessen 😉 Das mit dem festen Datum funktioniert denke ich nur bei den wenigsten -aber ich kann mich natürlich auch täuschen 😉

      Reply
  • lisaaslifestyle 22. November 2015 at 7:18 pm

    Ein wirklich, wirklich gelungener Text, du hat recht mit dem was du sagst. Wie heißt es so schön: was du heute kannst besorgen das verschiebe nicht auf morgen – oder auf den Silvestervoratz ^^ –
    Ich sollte auch wieder meine To Do Listen schreiben -und auch bearbeiten… ähm-
    PS: finde deinen Blog super! Dir gelingt es einfach die richtigen Worte zu finden 🙂

    Reply
  • Pandas Mum 22. November 2015 at 7:48 pm

    Danke für die Motivation! Hab mir soeben ein Tässchen Tee gemacht und werd mich dann dem Foto und Dokumenten Chaos auf meinem Laptop widmen 😀
    Aber gut, ich hatte glaube ich noch nie Vorsätze zu Silvester weil die Klassiker wie mehr Sport und weniger Süßigkeiten sowieso nichts für mich sind 🙂
    Liebe Grüße

    Reply
  • Winniwana 23. November 2015 at 6:11 pm

    Hihi witzig, zu dem Thema hab ich heute auch was geschrieben 🙂

    Reply
    • FashionqueensDiary 23. November 2015 at 7:07 pm

      😀 Dann bin ich ja nicht die einzige, die sich mit dem Thema beschäftigt 🙂

      Reply
  • Carolin von Caros Küche 23. November 2015 at 8:50 pm

    Schön gesagt! Ich war also heute direkt mal beim Friseur 😀
    Hab einen schönen Abend!

    Reply
    • FashionqueensDiary 23. November 2015 at 9:18 pm

      Da muss ich auch noch hin.. 😮 Wünsche dir auch einen schönen Abend!!! LG

      Reply
      • Carolin von Caros Küche 24. November 2015 at 9:14 pm

        Dankeschön 😀

        Reply
  • janiinal 26. November 2015 at 11:00 pm

    Du hast so Recht, ich glaube ich habe noch nie einen Vorsatz von Silvester durchgezogen.

    Reply
  • Flora 27. November 2015 at 12:39 am

    Tat gut diesen Beitrag zu lesen, danke!

    Reply
  • Ina Kiwiana 7. Dezember 2015 at 2:46 am

    Du hast so Recht mit dem was du schreibst! Da hab ich mich auch schon so oft drüber geärgert.
    Jeder Tag hat doch eigentlich das Potential, dass man sein Leben verändern kann, wenn man es auch wirklich will! (Betonung liegt auf WENN)
    Was mich auch immer wieder ärgert ist die Inkonsequenz der vielen, die sich an Silvester was vornehmen (aufhören mit Rauchen, weniger Alkohol, mehr Sport, gesündere Ernährung etc. etc.). Zum Beispiel fangen manche dann an und wollen ab dem 1.1. mit dem Rauchen komplett aufhören (sagen sie). 3 Tage (oder vllt auch 5) halten sie durch und dann werden sie rückfällig. Und dann, anstatt sich zu sagen „heute hab ichs nicht geschafft, aber ab morgen versuche ich es nochmal von vorne“ heisst es dann „ach, ich habs heute nicht geschafft, also verschiebe ich mein Vorhaben aufs nächste Jahr“ und rauchen dann munter weiter wie zuvor auch…
    Wenn man sich mal überlegt, wie haben wir als (kleine) Kinder sprechen, laufen, schwimmen, Radfahren, schreiben etc. gelernt? Da haben wir doch auch viele Anläufe gebraucht und haben das Vorhaben nach dem ersten Scheitern doch auch nicht gleich aufgegeben? Ich glaub in diesem Punkt sollten wir uns die Kleinen, die laufen lernen etc. mal als Beispiel nehmen…

    Reply
    • FashionqueensDiary 7. Dezember 2015 at 6:59 pm

      Tolles Beispiel und du hast absolut Recht – nur leider sehen das viele nicht so 😉 Ich denke mir an dem Spruch „Jeder ist seines Glückes Schmied“ ist eine Menge dran. Wer etwas wirklich möchte, der ändert es – und nicht erst zu einem bestimmten Datum…

      Reply
  • Ina Kiwiana 7. Dezember 2015 at 2:47 am

    PS: ich sehe gerade, dass auf deinem Blog noch die Sommerzeit herrscht..weiß jetzt nicht, ob man das ändern kann..

    Reply
  • Jahresrückblick 2015 – von der Spezies Blogger und ihren Macken | 29. Dezember 2015 at 8:24 am

    […] “Do it now!“. Die Motivation haben, schon heute mit den Plänen zu beginnen und nicht erst bis Silvester warten. Ich habe einige mit meinem Beitrag motiviert ohne es geplant zu haben – mich hat es gefreut 😀 […]

    Reply
  • Von der Spezies Blogger und ihren Macken - der Jahresrückblick 11. Oktober 2016 at 6:24 pm

    […] „Do it now!„. Die Motivation haben, schon heute mit den Plänen zu beginnen und nicht erst bis Silvester warten. Ich habe einige mit meinem Beitrag motiviert ohne es geplant zu haben – mich hat es gefreut […]

    Reply
  • Kolumne: Wenn Frauen schreiben und der Plan für 2017 30. November 2016 at 5:02 pm

    […] Eigentlich hat der Plan schon längst begonnen. Zumindest im Kopf. Sie schrieb einmal, dass man Vorsätze nicht an ein bestimmtes Datum heften solle. Daran hielt sich sie selbst immer. So auch […]

    Reply
  • Warum weniger manchmal eben doch mehr ist - und wie es den Alltag vereinfacht 23. April 2017 at 7:06 am

    […] mehr Sport machen!“, sagt sie und wir wissen in diesem Moment beide, dass sie diesen guten Vorsatz vom Silvestermorgen schon nach wenigen Tagen wieder vergessen wird. Die guten Vorsätze, Ideen, Pläne – von […]

    Reply
  • Pläne bis Silvester - was du vor dem Jahreswechsel noch tun solltest 15. September 2017 at 3:30 pm

    […] der Meinung bin, dass man gute Vorsätze sofort in die Tat umsetzen sollte, habe ich in diesem Beitrag schon einmal kundgetan und eure Kommentare haben mir gezeigt: Ich bin mit dieser Einstellung nicht […]

    Reply

Leave a Comment