Diary of the last weeks… (und die Freiberuflerin)

die freiberuflerin

Schon im letzten Diary of the last weeks habe ich euch an meinen Gedanken teilhaben lassen. Hatte euch davon berichtet, dass ich mich ein klein wenig neu fokussieren mag, ein neues Projekt in Planung ist und ich kann nur sagen: seitdem ist doch ein wenig was passiert. Aber von vorne:

Mode-Themen auf Fashionqueens Diary

In den letzten Wochen durfte ich u.a. eine tolle Fashion-Kooperationen auf meinem Blog umsetzen. Zusammen mit dem Kaschmir-Online-Shop habe ich euch erzählt, was die Trendfarben 2017 mit echten Mode-Klassikern zu tun haben und war erstaunt, als ich sah, wie oft dieser Beitrag geklickt wurde. Ich habe an diesem Beitrag (wieder einmal) gemerkt, dass nicht nur ich so sehr viel Spaß an manchen Mode-Themen habe, sondern auch ihr, so dass ich kürzlich den Beitrag „Wie alltagstauglich sind die neuen Modetrends 2017“ schrieb. Auch dieser wurde ganz schön oft aufgerufen, so dass ich meinen Redaktionsplan für den Blog ein wenig umstrukturiert habe. Nicht nur ich schreibe gern über Mode (was ich jedoch auf dem Blog viel zu selten getan habe), sondern scheinbar lest ihr auch gern darüber. Outfit-Post´s wird es von mir nicht geben (keine Angst^^), aber dafür mehr aktuelle oder interessante Themen. Kennt ihr zum Beispiel folgende Beiträge?

Mode ist zeitlos, geben wir ihr doch also eine Chance!

Bikinifit in 4 Wochen oder lieber das XXL-Oversize Shirt?

Die Freiberuflerin

Der eine oder andere hat es schon auf Twitter entdeckt: mein neues Projekt, in das ich in den letzten Wochen viel Arbeit und glückliche Stunden investiert habe.

Die Freiberuflerin – das Online-Magazin für selbstständige Frauen

Wie kam es dazu, dass ich Die Freiberuflerin kreiert habe? Wie die meisten von euch wissen, bin ich es selbst seit Juli letzten Jahres: eine Freiberuflerin. Ich habe hierzu immer gern Blogs und Magazin-Beiträge gelesen, habe aber tatsächlich keines gefunden, dass mich „so richtig“ umgehauen hat. Klar gibt es viele super tolle Seiten bei denen man eine Menge lernt (zum Thema Social Media kann ich euch z.B. den Blog von Tina empfehlen), aber speziell zu den Themen, die ich suchte? Nix. Oder so gut versteckt, dass ich es nicht gefunden habe 😉 Auf Fashionqueens Diary haben viele Themen, die in diese Sparte fallen auch nichts verloren, so dass ich eben beschloss, mit Die Freiberuflerin etwas Neues zu erschaffen. Online ist das Magazin seit gerade einmal zwei Wochen und ich konnte dort bereits eine tolle Kooperation umsetzen. Schaut doch mal auf dem Magazin vorbei, ich würde mich freuen 🙂

Das Lese-Fieber hat mich wieder gepackt

Ich habe zu Weihnachten einen eBook Reader (Tolino Vision 4 HD) geschenkt bekommen. Auch wenn ich sonst im Sommer immer mega viel gelesen habe, so hatte sich das in den letzten Herbst- und Wintermonaten doch sehr drastisch reduziert. Bestellen und liefern lassen – darauf hatte ich keine Lust. Zumal ich mein Bücherregal ja auch erst aussortiert hatte und mich haben viele Bücher auch einfach nicht gereizt. Nun habe ich die Welt der eBooks für mich entdeckt, da sehr viele Neu-Autoren (so wie ich es ja auch war) Bücher erst einmal nur als EBook herausbringen. Ich habe nun in ungefähr 1 1/2 Monaten 3 Bücher durch und bin einfach nur happy, jeden Abend wieder in neue Welten eintauchen zu können!

Wer freut sich noch auf die Achtnacht von Fitzek, der im März erscheint?

Chaos – in meinem Kopf…

Nach dem (gefühlten) Chaos der letzten Monate (das vor allem in meinem Kopf herrschte), habe ich nun das Gefühl, endlich wieder ein wenig mehr Ordnung zu haben. Durch Fashionqueens Diary und Die Freiberuflerin habe ich mich noch mehr mit dem Thema Organisation beschäftigen müssen. Der Redaktionsplan für beide steht aber soweit und ich denke, ich versinke so schnell nicht wieder im Chaos. Im Gegenteil. Ich fühle mich organisierter und habe auch in meinem Job als Texterin mehr geschafft bekommen. Was es mir gezeigt hat: wenn man denkt, man ist schon gut, dann geht es immer noch ein wenig besser!

Mit diesen Worten verabschiede ich mich für heute und wünsche euch einen schönen und hoffentlich sonnigen Tag!

P.S. Kleiner Reminder: das Gewinnspiel bei Royal Canin, bei welchem ihr ein tolles Foto-Shooting für euer Haustier gewinnen könnt, läuft noch bis zum 15.03.!

Comments

  • Lila

    Ich abonier den neuen Blog direkt mal. Ich bin zwar kein Freiberufler, aber viele Themen könnten auch für kreative Leute interessant sein.

    Reply to Lila
  • Andrea

    Dein neues Projekt ist sicher für viele Freiberufler eine große Hilfe, wünsche Dir viel Erfolg damit. Ich habe ja auch einen Tolino, lese aber eigentlich immer noch echte Bücher lieber; so ein Ebook-Reader ist nur einfach praktischer für unterwegs oder Urlaub, aber schönes Lesen ist für mich wirklich anders 🙂 Liebe Grüße

    Reply to Andrea
    • Sonja

      Vielen lieben Dank dir Andrea für deine Worte!
      Ich habe mich so an das angenehme Lesen auf dem Tolino gewöhnt, vor allem kann ich bequem auf der Seite liegen und muss nicht ständig das Buch hin und her schieben, wenn ich nicht richtig umblättern kann *luxusproblen* 😀

      Reply to Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Previous post

Wie alltagstauglich sind die neuen Mode Trends 2017?

Next post

Warum Gassi gehen gesund ist und den Körper fit hält