How to do: Cosy Comfort trotz Erkältung

Werbung


Mit einer schönen Tasse Tee machte ich es mir auf der Couch bequem. Die Vogue lag neben mir, ich war in meinen neuen Kuschelpullover eingehüllt und es hätte der perfekte Start in den Tag werden können – wäre ich nicht krank gewesen. Der Kopf fühlte sich an, als wenn ein Zug über ihn hinweg gerollt wäre. Der Hals schmerzte, die Stimme war brüchig und die Taschentücher meine ständigen Begleiter. Manchmal erwischt einen die Erkältung eiskalt und dann gilt nur noch: das Beste daraus machen! Nachdem es mich in der letzten Woche getroffen hat, lest ihr heute meine absoluten Überlebens-Tipps, um nicht zum lebenden Zombie zu mutieren – äußerlich wie innerlich!


1) Verwöhnprogramm

Für mich nach dem Aufstehen bei einer Erkältung oberste Priorität: erst einmal unter die Dusche und frisch gemacht! Je nachdem wie fit (oder schlapp) ich mich fühle, gibt es entweder die Kurzversion (Haare waschen und mal eben eingeseift) oder das etwas ausführlichere Wohlfühlprogramm. Dazu gehören die Haarkur und das Bodypeeling und anschließend wird der Körper mit einer toll, duftenden Lotion oder Bodybutter verwöhnt. Diese kleinen Rituale helfen ungemein sich wieder besser zu fühlen (und wenn es nur für einen kurzen Moment ist).

Bei wem es nicht zum Überleben dazu gehört, dem empfehle ich auch auf sämtliches Make Up zu verzichten. Gönnt auch eurer Haut eine Auszeit und verwöhnt sie nur mit einer schönen Creme! Übrigens ist die Zeit auf dem Sofa auch der ideale Zeitpunkt, die Füße mal wieder mit einer dicken Fußbutter einzucremen – Verwöhnprogramm von oben bis unten – wann gönnt ihr euch es sonst?

Übrigens ist eine Erkältung auch eine tolle Gelegenheit, mal wieder alle seine Badezusätze auszuprobieren 😉


2) Schlafen

Ohne wenn und aber! Wenn euch danach ist, schlaft euch aus. Ignoriert das Gefühl, etwas verpassen zu können. Schaltet euer Handy auf lautlos und seid einfach mal nicht erreichbar – wenn die Welt untergeht, bekommt ihr es auch so irgendwann mit! Wenn die Erde sich weiterdreht, dann habt ihr eurem Körper jedoch die Ruhe gegeben, die er so bitter nötig hat, um gegen die Erkältung anzukämpfen!


3) Cosy Comfort trotz Erkältung

Wer sich dazu in der Lage fühlt: ab auf die Couch und raus aus dem zerwühlten Bett, in dem ihr euch im schlimmsten Fall die halbe Nacht gequält habt! Zieht euch bequeme Klamotten an, in denen ihr ohne zu Zögern dem Postboten die Tür öffnen würdet – verzichtet aber bitte auf den absoluten Schlabberlook. Wer sich das (Schlaf-) T-Shirt mit den Flecken und die kaputte Joggingshose anzieht, fühlt sich meist alles andere als gut… Gemütlichkeit ist ein Muss, wenn man dabei aber noch einigermaßen gut aussieht, fühlt man sich gleich besser!


4) Raus an die Luft oder wenigstens ordentlich durchlüften

Wer sich nicht in der Lage für einen kleinen Spaziergang fühlt, sollte wenigstens durchlüften. 2-3 Mal am Tag reichen schon aus um wieder frischen Sauerstoff zu tanken, die verbrauchte Luft heraus zu lassen und meist wird man auch wieder wacher. Zudem hat der „Gang zum Fenster“ den netten Effekt, dass man sich bewegt. Wer mehrere Tage krank auf der Couch liegt, bekommt es schnell mit Rückenschmerzen zu tun. Daher bewegt euch immer mal wieder zwischendurch, dies tut auch dem Kreislauf gut. Holt euch etwas zu trinken, macht euch einen gesunden Obst-Snoothie, spaziert ein paar Schritte durch die Wohnung, aber vermeidet es, zu viele Stunden am Stück nur zu liegen (wer schläft, darf natürlich liegen bleiben^^).


5) Medikamente für die Erkältung schon zu Hause haben

Ich gehe ungern einkaufen. Ich mag es nicht, mich durch Menschenmassen zu zwängen, ewig vor Umkleidekabinen zu stehen und am Ende vor lauter Leuten den Blick auf das Wichtige zu verlieren – erst Recht nicht wenn ich krank bin. Online-Shopping ist daher meine große Leidenschaft, denn hier kann ich in Ruhe aussuchen, mir notfalls stundenlang Zeit lassen und überlegen, ob ich nicht eventuell doch etwas vergessen – vom Lieferservice bis fast ans Bett ganz zu schweigen. Dies gilt auch für Medikamente! Wer richtig flach liegt, hat keine Lust sich anzuziehen, ins Auto zu setzen und zur Apotheke zu fahren – auch ich gehöre dazu und bestelle daher meine Medikamente online um an fiesen Krankheitstagen gewappnet zu sein! Dies hat nicht nur den Vorteil, dass ich meine Medikamente da habe, wenn ich sie brauche, ich spare dabei meist auch Geld, weil die Medikamente online tatsächlich oft günstiger sind als in der Apotheke vor Ort. Das Porto entfällt bei mir fast immer, da meine Mutter und ich zusammen bestellen und wir immer die Mindestsumme erreichen (auch sie gehört zur Spezies „Einkaufen nur wenn es sein muss!“ – ratet mal woher ich das wohl habe^^!)

Aktuell bekämpfe ich meinen Husten mit ACC Akut, die Nachbestellung ist schon erledigt und ich bin für die nächste Krankheitswelle gewappnet. Wer ebenfalls online bestellt, dem kann ich die Europa Apotheek empfehlen. Ich habe dort schon einmal bestellt (jedoch Beautysachen^^) und kann nur sagen: bequemer geht es nicht!


6) Die Erkältung als Chance sehen, sich endlich alle Filme/Bücher ohne schlechtes Gewissen zu Gemüte führen zu können

Ein Punkt, der für mich das „schönste“ an einer Erkältung bedeutet. Ich kann mich auf die Couch oder ins Bett kuscheln und kann nach Lust und Laune Filme schauen, Bücher und Zeitschriften lesen und habe am Ende kein schlechtes Gewissen, mal etwas „nicht sinnvolles“ getan zu haben (außer mich ordentlich auszukurieren)! Je nachdem wie es meinem Kopf geht, bin ich auch nicht in der Lage zu lesen oder anspruchsvolle Filme zu schauen, ein gutes Hörbuch geht aber immer!

Welches sind eure absoluten Überlebens-Tipps bei einer Erkältung?


In freundlicher Zusammenarbeit mit https://www.europa-apotheek.com/markenshops.htm

7 Comments

  • romanTICKlife 18. November 2015 at 10:36 am

    Bei Erkältungen schwöre ich auf Zistrosentee und meinen speziellen ‚“Hexentee“. Einen Tag ganz viel davon trinken und schon geht es besser. Dazu noch Kokosöl in die Nase, frische Luft und alles ist schnell wieder gut. Und gefallen muss ich mir auch, daher sollten meine Haare ansehnlich sein, ich einen Hauch von Make-up im Gesicht haben und ich in präsentablen Klamotten stecken, denn wenn ich für mich ansprechend aussehe, dann fühle ich mich gleich besser und gesünder.

    Reply
    • FashionqueensDiary 18. November 2015 at 7:42 pm

      Was ist denn der Hexentee? 😀

      Reply
      • romanTICKlife 24. November 2015 at 11:47 am

        Das ist eine Mischung aus Brennesseltee, gekochten Zwiebeln, Lindenblütentee, Kamillentee, Ingwer und Honig. Man kann auch noch Salbeitee hinzufügen. Insgesamt ein Tee, in dem alle Erkältungsheilmittel vereinigt sind.

        Reply
  • Nieve 18. November 2015 at 2:30 pm

    Ich halte das auch so.. ich bestelle bei der Onlineapotheke meines Vertrauens auch immer mehrere Sachen, uA. auch das ACC akut, weil das bei uns gut hilft. Ich kann auch rezeptpflichtige Medikamente (mit Rezept) bestellen, und alles ist normalerweise 1-2 Tage später da. Damit habe ich schon sehr viel gespart, vor allem auch an Nerven. Kann ich ebenfalls nur empfehlen!

    Reply
    • FashionqueensDiary 18. November 2015 at 7:42 pm

      Oh ja, Nerven spart man auf jeden Fall! Und man spart sich vor allem unnötige Wege, wenn man sich ohnehin schon miserabel fühlt…

      Reply
  • muddelchen 19. November 2015 at 7:52 am

    Ich wünsche Dir gute Besserung!

    Reply
    • FashionqueensDiary 19. November 2015 at 1:15 pm

      War ja letzte Woche,bin ja schon wieder fit ☺ aber Dankeschön!

      Reply

Leave a Comment