Blogger Wahnsinn 4.0 – seid lieb zueinander!

Blogger Wahnsinn

Der Blogger Wahnsinn geht in eine neue Runde. Heftiger als sonst. Kritischer als bisher. Und immer wieder die gleiche Frage: warum ist das so? Es ist noch gar nicht lange her, als ich darum bat, dass die Blogger doch bitte aufhören sollen zu jammern. Da wurde gegen die bösen Agenturen geschimpft, gegen den Druck und den Hype. Manchmal muss man sich Luft machen – ohne Frage. Manchmal tut das ja auch echt gut. Im Februar diesen Jahres habe ich die Spezies Blogger ja noch gefeiert und nun? Nun sitze ich hier und schüttele nur noch mit dem Kopf. Nachdem das Gejaule gegen die Agenturen vorüber ist (unbeachtet derer, die noch hinter verschlossenen Türen nörgeln), geht nun der Fight untereinander in die neue Runde. Viele Blogger haben nämlich nun einen neuen (alten) Endgegner gefunden: die Blogger Konkurrenz! Ihr wisst schon: damit es nicht langweilig wird, muss man immer mal wieder den Gegner wechseln…

Blogger Wahnsinn und Blogger Unsinn

Es kommt ja immer mal wieder vor, dass die einen über die anderen herziehen – mache ich ja quasi mit meiner „Spezies Blogger Serie“ auch irgendwie^^ Wovon ich mich jedoch distanzieren möchte: ich schreibe allgemein über diese Spezies und den Blogger Wahnsinn, während andere Beiträge schreiben, bei denen so manch cleverer Leser weiß: sie meint Blogger X! In meinen Augen ist das ein absolutes No-Go und da die meisten Blogger weiblich sind und sich auch öffentlich gern damenhaft verhalten, sage ich hier: rote Karte und ab auf die Strafbank. Es sollte doch genau anders sein! Wenn man über jemanden negativ redet, dann doch bitte nicht öffentlich! Spart euch die Blogbeiträge. Ihr wisst doch genauso gut wie alle anderen, dass man aus eurem Beitrag sofort herauslesen kann, über wen ihr gerade ablästert..

Redet über die anderen – aber positiv!

Untereinander kommunizieren, sich austauschen – das ist doch das, was so viel Spaß macht! Die Bloggerwelt ist doch dafür da! Informationen und Erfahrungen austauschen, sich Unterhaltung und Inspirationen holen! So habe ich mich heimlich in die Revolution Lidschattenpalette verguckt, weil Andrea so geile Bilder online gestellt hat. Habe Tabeas Beitrag über den Organspendenausweis auf Twitter geteilt, weil sie verdammt noch einmal Recht hat mit dem, was sie schreibt. Lese zum Entspannen gern mal Aurelias Beiträge und finde mich dort oft wieder. Mag Charlottes Bilder einfach total, weil sie diese Lebensfreude ausstrahlt. Liebe Lilas Beiträge zum Kosmetikmord. Ich könnte hier noch unzählige Blogs auflisten… das Ergebnis wäre aber immer identisch.

Nutzt den Blogger Wahnsinn als Inspirations- und Entspannungsquelle – nicht zum Konkurrenzdenken

Wir Blogger haben es doch in der Hand, uns unsere Bloggerwelt so zu gestalten, dass sie vor allem eines ist: ein herrliches Instrument, um sich untereinander zu unterstützen, sich auszutauschen und vor allem neue tolle Leute kennen und schätzen zu lernen. Seitdem ich Blogs lese und selber blogge, habe ich schon wahnsinnig tolle Menschen kennen gelernt. Liebe den Austausch – auch wenn es nur mal eine kurze Nachricht auf Twitter oder ein Kommentar auf dem Blog ist: es bereichert, weil es eine Wertschätzung untereinander ist!

Liebe Blogger..

…setzt dem Wahnsinn ein Ende und seid lieb zueinander! Hört auf, über Gleichgesinnte hinter deren Rücken zu lästern und sagt diesen Personen direkt, was euch stört. Manches „Urteil“ muss ja nicht immer böse gemeint sein. Wenn mir morgen jemand schreibt, dass meine Rechtschreibung unterirdisch ist, ich zu freizügige Bilder online stelle oder nur dummes Zeug schreibe… dann mache ich mir vor allem erst einmal Gedanken! Da hat sich jemand die Mühe gemacht, mich auf etwas hinzuweisen, was mir unter Umständen so gar nicht bewusst war. Also nehmt nicht immer alles gleich als „böses Hater-Kommentar“ auf!

P.S. Und für das gute Feeling untereinander verteile ich nun noch eine Prise Glitzerstaub an alle lieben Blogger, den ich euch mit meinem Einhorn schicke 🙂

31 Comments

  • Andrea 11. Oktober 2016 at 9:47 pm

    Hach ja 🙂 Vielleicht sollte man Gütesiegel bzw. „Faire Siegel“ auf Blogs anbringen 🙂 Da ich nur mit gerade mal einer Handvoll Bloggerinnen privaten Kontakt habe, geht das Meiste der bösen Dinge wohl an mir vorbei. Oft denke ich, dass das gut ist, denn ich kann sehr frech und direkt werden, wenn mir etwas nicht passt. Aber diese unguten Tendenzen spüre sogar ich, die mit vielen überhaupt nichts näher zu tun hat. So über 10 Ecken bekommt man dann auch einiges mit und ich vergesse es gleich wieder, weil es so furchtbar unwichtig ist und nur verschwendete Energie, die man sinnvoller für sich (und seinen Blog) nutzen kann und nutzen sollte. An gewisse Regeln, dazu gehören gegenseitiger Respekt, Höflichkeit und ein freundliches Miteinander, sollten sich alle halten können. Wenn man Menschen nicht mag, was ja jedem gestattet ist, denn jeder tickt anders und niemand muss sich verbiegen, meidet man diese Leute einfach und gut ist. Aber die Lästerei liegt wohl in der Natur des Menschen. Einen Vorteil hat das ja: Man merkt doch relativ schnell, wer einem gut gesonnen ist und wer nicht und kann dann seine Konsequenzen daraus ziehen.

    Es freut mich übrigens, dass Dir die Palette so gut gefällt 🙂 Ich habe wochenlang überlegt, ob ich sie brauche (natürlich nicht), aber, wenn ich diese so schönen Farben sehe, bereue ich den Kauf überhaupt nicht 🙂 Liebe Grüße

    Reply
    • Sonja 12. Oktober 2016 at 8:14 am

      Oh doch, mit der Palette hast du mich angefixt, aber „eigentlich“ brauche ich keine mehr^^ Mal schauen ;-D

      Das mit den Regel wissen scheinbar die meisten nicht, obwohl es meiner Meinung nach zur Erziehung mit dazu gehören sollte…aber was soll man machen. Ich finde es einfach nur traurig, dass ein so geniales Medium wie ein Blog oft so bös missbraucht wird :-/

      Reply
    • Lila 13. Oktober 2016 at 6:00 pm

      Wo ist der Like Button? Ich bin auch für ein „Faire Blogger“ Siegel 😀

      Reply
  • aurelia 12. Oktober 2016 at 7:43 am

    Moin meine Liebe 🙂
    danke fürs verlinken, freut mich das du bei mir entspannung findest \o/

    Diese Lästerei über andere ist in Real life schon etwas was ich fürchterlich finde und dann im Netz
    unter Bloggern das geht gar nicht. Wenn man nicht einer Meinung mit einem Blogger ist dann doch bitte
    so fair sein und das direkt klären und diese Pubertierspielchen, ala „iiih hast du gesehen wie doof die
    Bilder macht, wie blöd die immer schreibt und wie die aussieht“ die kann man wenn man denn Eier in der
    Hose hat ja mal in einer Mail klären 🙂
    Frag mich ja immer warum grad Frauen so oft so scheinheilig und biestig sind, Männer sind da meist viel
    direkter.

    Lg Aurelia

    Reply
    • Sonja 12. Oktober 2016 at 8:15 am

      Sehr gern 🙂 Oh ja, in dieser Hinsicht können sich die meisten weiblichen Blogger eine Menge von den Männern abschneiden!!!

      Reply
      • aurelia 15. Oktober 2016 at 10:48 am

        Moin Sonja,
        nu hab ich auch endlich den Pingback erhalten und freigegeben /o\ der war heut im Spam gelandet und ich hab ihn da erst mal wieder rausgefischt 😀 da sag noch mal einer im Internet würd alles so schnell gehen, ha hier
        war wohl die Schleichbahn unterwegs 😉
        Ein schönes Wochenende
        liebe Grüße
        Aurelia

        Reply
        • Sonja 15. Oktober 2016 at 12:56 pm

          Der böse Spam-Ordner 😀 Wünsche dir auch ein schönes Wochenende!!!

          Reply
  • shadownlight 12. Oktober 2016 at 6:06 pm

    hey ohje, da muss ich ja sagen, dass ich sowas zum glück gar nicht lese oder mir noch nicht unter die augen gekommen ist. ist es so schlimm? vlcht habe ich auch einfach nur eine community um mich herum, die wirklich lieb zueinander ist :).
    liebe grüße!

    Reply
    • Sonja 12. Oktober 2016 at 10:24 pm

      Ja, ich finde es schlimm 😀 Aber habe auch meine Konsequenzen daraus gezogen und muss sagen: ich meide gewisse Blogs nun einfach lieber, statt mir dieses gegenseitige Rumgeschubse (nett ausgedrückt^^) anzutun^^

      Liebe Grüße zurück 🙂

      Reply
  • Tabea 12. Oktober 2016 at 9:00 pm

    Wow, danke! Einfach nur danke – ich liebe deine Posts über uns Blogger. Denn mal wieder hast du einfach nur recht! Es ist einfach nicht fair, über jemanden zu lästern – egal, ob mit oder ohne Nennung des Namens, denn im Netz kennt ja immer irgendwer den anderen. Im normalen Leben wollen wir ja auch direkt auf unsere Fehler hingewiesen werden, statt zu erleben, dass man heimlich über uns herzieht. Daher wäre ich auch froh, wenn ich mal mehr kritische Kommentare erhalten würde, denn nur durch die kann ich mich doch weiterentwickeln, oder?

    Das Miteinander unter uns Bloggern mag ich genau wie du so richtig gerne und für mich ist es genau das, was das Bloggen ausmacht. Daher schreibe ich ja auch Kommentare, teile hin und wieder was von anderen auf Twitter und verlinke monatlich ein paar Favoriten – und freue mich, dass meine Lieblingsblogger das nahezu alle ähnlich halten 🙂

    Also danke ich dir, dass du mich hier sogar noch mal verlinkt hast und speichere deinen Post für die Linktipps am 31.10. ab 😉

    Liebe Grüße

    Reply
    • Sonja 12. Oktober 2016 at 10:27 pm

      Ui, ich habe zu Danken *freu, hüpf* 🙂 Ich finde kritische Kommentare auch nicht verkehrt, denn nur so kann man lernen – sieht nur leider nicht jeder so und ich habe das Gefühl, dass sich viele einfach für zu perfekt halten – und dabei ist Perfektionismus doch eigentlich so langweilig :/ Naja, dann haben wenigstens wir unseren Spaß und lassen die „großen, nörgelnden Blogger“ mal außer Acht 🙂

      Reply
      • Tabea 14. Oktober 2016 at 7:01 pm

        Ich finde es echt schade, dass die meisten Leute sich nicht trauen, echte Kritik da zu lassen… zumindest bekomme ich die einfach so selten (und andere auch nicht ;)).
        Aber bezüglich des Perfektinoismus kann ich dir nur zustimmen – der ist sooo langweilig, weswegen ich auch weiterhin so wie jetzt bloggen will – mit ein paar unglücklichen Formulierungen und dunklen, rauschenden Fotos – eben, weil ich mir den Spaß am Bloggen nehmen würde, wenn ich meine Ansprüche an mich selbst hochschrauben würde.

        Liebe Grüße und viel Spaß dabei, deinen Spaß zu haben 😉

        Reply
        • Sonja 14. Oktober 2016 at 7:41 pm

          Ich finde perfekte Fotos sagen auch nicht immer viel darüber aus, wie lesenswert ein Beitrag ist, daher kann ich dir da nur zustimmen! Haben wir einfach beide Spaß am Spaß haben 🙂 Schönes Wochenende dir!

          Reply
          • Tabea 17. Oktober 2016 at 8:08 pm

            Stimmt, Bilder und Text sind ja nicht voneinander abhängig – wobei eben viele von den guten Fotos auch von einem tollen Text begleitet werden, da das dann meist die Blogger sind, die wirklich ihr Herzblut in die Posts stecken und sich daher eben auch damit auseinander gesetzt haben, wie sie mit Bildern den Text ansprechend gestaltet haben… Zumindest ist das meine Erfahrung, aber ich folge z.B. auch keinen Fashion-Blogs, da mir bei diesen der Content meist nicht gefällt, auch wenn die Bilder eine top-Qualität haben.

            Liebe Grüße

  • borstigesflauschi 13. Oktober 2016 at 2:09 pm

    Aber dann wird dein Einhorn von meinem Drachen gefressen, wenn es bei mir Glitzer streuen will 🙁

    Schöner Blogeintrag. ich weiß schon warum ich aufgehört habe größere und viele Blogs zu lesen

    Reply
    • Sonja 14. Oktober 2016 at 7:38 pm

      Ach was, mein Einhorn hüllt dann deinen Drachen in Glitzerstaub ein, dann ist der erst einmal außer Gefecht gesetzt^^

      Reply
  • Lila 13. Oktober 2016 at 6:04 pm

    Ich glaube, ich lese die falschen Blogs. Von den Zickereien und Scherereien krieg ich relativ wenig mit… Vielleicht ist das auch besser so, wenn ich mir deinen Beitrag so durchlese. Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass total wenig Leute auf gute Beiträge anderer Blogger verlinken. Warum überhaupt? Gerade durch solche Links bin ich auf viele interessante Blogs gestoßen. Vielen Dank für das Verlinken! Es freut mich dass du Spaß an den Artikeln hast 🙂

    Reply
    • Sonja 14. Oktober 2016 at 7:39 pm

      Nichts zu Danken 😉 Ich bin mir bei dir immer unsicher mit dem Verlinken, weil du ja einen geschützten Blog hast und ich nie weiß, wie sinnvoll das dann ist :/

      Reply
      • Lila 15. Oktober 2016 at 3:54 pm

        Das ist vollkommen ok. Es können sich auch neue Leser dazu gesellen. Ich schalte sie auch frei, wenn sie keine Adresse haben, die nach Spam riecht.

        Reply
        • Sonja 15. Oktober 2016 at 11:10 pm

          Perfekt, gut zu wissen 🙂

          Reply
  • Janine 14. Oktober 2016 at 8:16 am

    Liebe Sonja, herzlichen Dank für Deinen Kommi auf meinem Blog 🙂
    Deinen Beitrag finde ich schön geschrieben, Blogs sind doch zum Lesen & Geniessen und vor allem dazu da, sich zu inspirieren und nicht um zu schimpfen!! Ich bin noch nicht so lange dabei, so dass ich bisher von Hass-Attacken umgangen wurde und hoffe, dies bleibt auch so 🙂
    Liebe Grüsse
    Janine von http://www.yourstellacadente.com/

    Reply
    • Sonja 14. Oktober 2016 at 7:39 pm

      Ich danke dir 🙂 Ich wünsche dir auch nur, dass du nur tolle Sachen mitbekommst 🙂

      Reply
  • Anne 17. Oktober 2016 at 6:39 am

    Hallo Sonja,

    Recht hast du. Wobei ich glaube, dass so ein Zickentheater tatsächlich in erster Linie auf Fashionblogs stattfindet… zumindest habe ich davon in der restlichen Blogosphäre immer nur am Rande mitbekommen. Ich hoffe sehr, dass sich diese Ellbogenmentalität nicht weiter ausbreitet. Das Internet ist doch groß genug für alle. 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    Reply
    • Sonja 18. Oktober 2016 at 2:00 pm

      Hallo Anne, lieben Dank 🙂 Oh ja, du hast so Recht! Wenn das Internet schon nicht groß genug ist, was dann? 😀 Liebe Grüße zurück!

      Reply
  • Charli 19. Oktober 2016 at 12:20 pm

    Oh, hallo Sonja,
    das kommt davon, wenn man ein paar Tage nicht vorbeischaut!
    Ich sitze jetzt mit einem ganz breitem Grinsen auf dem Schulhof und freue mich total, dass ich in einem Post, den ich absolut cool finde, erwähnt werde. Und die Sonne kommt auch noch raus! Zauberei, oder wars dein Einhorn mit Glitzer?

    Danke dafür und Danke fürs Ansprechen. Dieses Klima untereinander finde ich auch ganz furchtbar und die Jammerei sowieso. Wahrscheinlich empfinde ich es auch noch furchtbarer, weil ich ja die Hoffnung (hatte) habe, dass dieser Zickenkrieg nur auf dem Schulhof herrscht. Manche Blogger sind aber leider nie vom Schulhof weggekommen, so scheint es.

    Es ist toll, dass Blogger wie du zeigen, dass es auch anders gehen kann und ich hoffe, dass dies irgendwann normal sein wird. Ich lese einfach viel lieber positive Posts, oder eben über wirklich Probleme.
    Jetzt muss ich wieder rein, Schule geht weiter. Wir haben einiges aufzuholen: Am Montag wurden wir wegen einem Drohbrief nach Hause geschickt und nun sind alle etwas angespannt.

    LG Charli und vielen Dank nochmal fürs Verlinken. Genauso habe ich mir das Bloggen einmal vorgestellt, als ich angefangen habe: Bunt und freundlich, wenn es sein muss mit Mustermix, ha, ha…. 🙂 🙂 🙂

    Reply
    • Sonja 19. Oktober 2016 at 12:27 pm

      Vielen lieben Dank für deine Worte <3 Am Sonnenschein könnte mein Einhorn beteiligt gewesen sein 😀 Das hast du richtig gut ausgedrückt: manche scheinen in einer bestimmten Altersklasse stehen geblieben zu sein - traurig aber wahr...

      Dann wünsche ich dir alles Gute wegen der Schule und informiere mein Einhorn, dass es dir noch ein bissl Glitzer vorbei bringt - vielleicht vertreibt das ja die angespannte Laune 😉

      LG

      Reply
  • Tina Gallinaro 20. Oktober 2016 at 7:24 pm

    Hallo Sonja, in meiner Sparte“ Social Media “ findet so ein Zickenkrieg ein wenig anders statt, da ignoriert der eine Blogger bewusst den anderen und behandelt ihn wie Luft.
    Ich weiß da oftmals nicht was schlimmer ist – öffentliches Gezetere oder das komplette Ignorieren.

    In beiden Fällen, und in vielen weiteren, dir mir aber bislang noch unbekannt sind, weil ich auf so herrlich geschriebene Beiträge wie deine nur sehr selten stoße, bleibt die Tatsache bestehen, dass das Internet ausreichend Platz für alle Blogger hat.

    Wenn jemand mit einem anderen ein Problem hat, dann sollte er das unter vier Augen klären und nicht die halbe Welt daran teilhaben lassen!
    LG Tina

    Reply
    • Sonja 20. Oktober 2016 at 10:05 pm

      Hallo Tina, lieben Dank für deine Worte! Das mit dem Ignorieren ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber „gut“ zu wissen 😀 Ich habe aber manchmal echt das Gefühl, je größer der Platz ist (Hallo Internetwelt!), desto größer ist auch der (Zicken-) Krieg – kurios 😀

      Reply
  • Lesefutter die Siebte – wenig reicht auch 23. Oktober 2016 at 10:59 am

    […] andere Seiten zu geben, nämlich das wilde draufhauen und schlecht machen von anderen Bloggern. Einen tollen Artikel der es gut auf den Punkt bringt hat Sonja dazu geschrieben. Also seid nett zu anderen Bloggern und freut euch einfach mit ihnen und haut sie nicht bei der erst […]

    Reply
  • Marita 22. Mai 2017 at 6:47 pm

    Tief einatmen und ausatmen … das Gute rein, das Böse raus!

    Du hast völlig Recht, das ganze Konkurrenzdenken bringt einen nicht weiter.

    Glitzerstaub von deinem Einhorn ist angekommen – vielen Dank!

    Schöne Grüße

    Reply
    • Sonja 23. Mai 2017 at 7:24 am

      Das freut mich 😀

      Reply

Leave a Comment