Betty Barclay Fragrances: Wenn ein Duft dein Leben verändert..

Betty Barclay Fragrances Kolumne Fashionqueens Diary

Werbung

Ihre Aufgabe als Bloggerin: Den neuen Duft von Betty Barclay Fragrances zu präsentieren. Der neue Duft „Beautiful Eden“ ist etwas besonderes, dass zeigt ihr schon der Flakon, auf dem die Blütenblätter herausgearbeitet wurden und der nun im romantisch-verspielten Design schwer in ihrer Hand liegt. Wie inszeniert man einen Duft, den man mag? Wie zeigt man seinen Lesern, dass dies ein Duft ist, der zum Träumen einlädt, der perfekt zu einem romantischen Date mit dem Liebsten passt und die Sinnlichkeit unterstreicht?

Während sie über den kühlen Flakon streicht und den lieblich, feinen Duft von Beautiful Eden in sich aufnimmt, ist die Idee geboren. Beautiful Eden kann nur an einem Ort inszeniert werden, der eines ist: beautiful. Der Duft unterstreicht ihre feminine Seite, der ist natürlich und spricht dennoch die Emotionen an.


Magst du mit mir den neuen Duft von Betty Barclay Fragrances shooten?

Es war keine wirkliche Frage. Sie wusste, dass er ihr als Fotograf zur Verfügung stand, wann immer er Zeit dafür hatte. Als Bloggerin geht es ohne einen guten Fotografen nicht. Reine Produktbilder lassen sich alleine shooten, aber bei einer aufwendigen Inszenierung, wie sie es plante, macht ein Fotograf die Sache schon einfacher. „Treffen wir uns um 16 Uhr und fahren gemeinsam hin?“

Natürlich hatte sie schon die passende Location im Kopf – die verlassene Ruine. Dort würden sie shooten und den neuen Duft Betty Barclay Beautiful Eden präsentieren. Auf dem Weg zum vereinbarten Treffpunkt hielt sie am Blumenladen an und kaufte einen Strauß Pfingstrosen, schließlich ist der Duft von Pfingstrosen in der Herznote des Parfums Beautiful Eden zu finden. Ihre Outfits hatte sie am Abend schon zurechtgelegt. Sie nahm zwei Kleider mit und ein schwarzes Kostüm. Der Duft von Betty Barclay Fragrances ist auch für toughe Business-Ladys geeignet und dies sollte nun ein Teil ihrer Präsentation werden.

Betty Barclay Fragrances Fashionqueens Diary


Eine sinnlich-süße Verführung…

Sie fror. Das Fenster war angekippt und kalte Luft blies ihr ins Gesicht. Dennoch tat es gut, denn nach gestern fühlte sie sich wie gerädert. Sie hatten knapp drei Stunden geshootet. Outfitwechsel, verschiedene Einstellungen, immer wieder der Blick auf den Laptop im Auto, ob das perfekte Bild dabei war. Und auch die Sonne spielte ihnen an diesem späten Nachmittag zusätzlich einen Streich und verkroch sich immer wieder für wenige Minuten hinter den Wolken…

Doch es hatte sich gelohnt. Die Bilder standen und sie war zufrieden. Er hatte seine Arbeit als Fotograf gut gemacht – wie immer.

Als sie wenig später am Schreibtisch saß und die Bilder bearbeitete, entdeckte sie das erste Mal seit langem wieder diesen entspannten Gesichtsausdruck an ihr. Ob es an ihm lag? Sie fühlte sich wohl in seiner Nähe und auch er schien Spaß während der bisherigen Shootings mit ihr gehabt zu haben. Sie schloss die Augen und musste lächeln, als sie an den gestrigen Nachmittag dachte.

„Eine sinnlich-süße Verführung!“, sagte er und hatte ihr dabei in die Augen geschaut.
„Ich oder Beautiful Eden?“

Eine Antwort war er ihr schuldig geblieben und stattdessen hinter seiner Kamera verschwunden. Und nun saß sie hier, verwirrt in Hinsicht auf seine Gefühle, weil sie selbst nicht wusste, was sie fühlen oder denken sollte.

Am gleichen Abend ging ihr Blogbeitrag mit den Fotos vom Shooting des Dufts Betty Barclay Beautiful Eden online. Sie markierte ihn mit Hashtags wie #preciousmoments #prettybutterfly und #purestyle

Die Resonanz war gut. Ihre Leserinnen waren begeistert von den Fotos und viele schrieben, sie würden bei nächster Gelegenheit am neuen Betty Barclay Duft schnuppern. Eine sinnlich-verführerische Komposition aus Birne, schwarzer Johannisbeere und Mandarine in der Kopfnote, Pfingstrose, ägyptischer Jasmin und Maiglöckchen in der Herznote und Zedernholz, Sandelholz sowie Vanille als Basisnote – das klang schon gut.


Du hast ihn verführt!

Mädelsabend. Einmal im Monat wurde ihre Wohnung zum zentralen Treffpunkt. Das große Sofa, ein guter Wein und die obligatorische Pizza. Keine gute Kombination, aber eine, die schon seit Jahren Tradition hatte.

„Erzähl, was gibt es Neues?“
„Er geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Seit dem letzten Shooting… Und ich weiß nicht, wie ich das jetzt deuten soll…“
„Welches Shooting?“
„Das Shooting an der Burgruine mit dem Duft Beautiful Eden von Betty Barclay Fragrances. Es war Nachmittag, die Sonne stand tief…“
„Hast du ihn verführt?“
„Nein, es war ein ganz normales Shooting, so wie immer. Also fast. Es gab da so einen Moment…“
„Hast du an dem Tag das gleiche Parfum aufgelegt, dass du auch jetzt trägst?“
„Ja, Beautiful Eden von Betty Barclay Fragrances. Warum fragst du?“
„Dann hast du ihn verführt….“

Sie hatte ihre Aussage nicht weiter erklärt. Vielleicht lag es daran, dass die Pizza geliefert wurde. Vielleicht wollte sie auch gar nichts weiter dazu sagen. Das Gespräch mit ihren Freundinnen hatte ihr eines gezeigt: Einen Duft zu präsentieren ist das eine. Zu ahnen, was durch eine Duftpräsentation vielleicht ausgelöst werden konnte, war das andere.

Betty Barclay Fragrances beautyful eden Fashionqueens Diary


Epilog

Und nun saß sie hier. Erinnerte sich an den Abend mit ihren Freundinnen und blickte in die Ferne.

„Wann wusstest du es?“
„Als du in diesem Kleid vor mir standest. Hinter dir die Sonne, die Rosen, der Moment…. Es war einfach perfekt.“

Er nahm ihre Hand in seine. Der Duft der Pfingstrosen, der Duft von Beautiful Eden – beides würde sie von nun an lange miteinander verbinden…


Wenn ein Duft mehr als nur ein Duft ist…

Ein Duft sagt oft mehr als tausend Worte. Er kann verführen und anziehend wirken. Er kann einen Moment beeinflussen und das Leben verändern. Ein Blogbeitrag hingegen ist nur ein Blogbeitrag. Schön geschrieben, toll präsentiert, aber ohne die Möglichkeit, die sinnlichen Noten eines Duftes selbst wahrzunehmen. Wenn ihr das nächste Mal einen Duft auflegt, dann tut dies mit Achtsamkeit. Ein Duft, der perfekte Moment und der richtige Mensch an seiner Seite – daran werdet ihr euch vielleicht euer Leben lang erinnern. Ein Blogbeitrag ist schon nach kurzer Zeit vergessen.

Wenn euch ein Duft in seiner Beschreibung anspricht, dann notiert ihn euch. Schnuppert bei der nächstbesten Gelegenheit an ihm. Es ist vielleicht genau der Duft, der euch zum Glück verhelfen kann…

Das neue Parfum Beautiful Eden kann ich euch ans Herz legen, wenn ihr einen sinnlichen Duft sucht. Passend dazu gibt es auch ein Bodymousse und einen Duschschaum. Ich habe das Mousse auf meine Haut aufgetragen und war fasziniert, wie sinnlich es sich anfühlt. Zart und leicht, so dass am Abend nach dem Duschen der Schaum auf der Haut bereits genügt, um den Liebsten an einen besonderen Moment zu erinnern…

Welchen Duft verbindet ihr mit einem besonderen Moment? 


 Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Betty Barclay Fragrances
Bilder-Verwendung mit freundlicher Genehmigung von Betty Barclay Fragrances

14 Comments

  • Das hast du ganz wunderbar geschrieben – Werbung für einen Duft in eine Story verpackt 🙂
    Düfte verbinde ich mit vielem, so mit Menschen, mit Situationen, mit Orten; manche Gerüchte lassen wunderbare Erinnerungen hochkommen, andere verbinde ich mit unangenehmen Menschen und es ist doch für mich immer wieder erstaunlich, wie viel wir unbewusst durch den Geruch aufnehmen und dann entsprechend zuordnen.
    In einer Parfumerie bin ich oft regelrecht mit der Unmenge an Düften überfordert und nach einigen Duftproben weiß ich überhaupt nicht mehr, welchen ich mag. Da ist so eine Beschreibung als Vorauswahl für mich sehr hilfreich.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Alles Liebe Gesa

    • Oh ja, unterbewusst passiert so viel – das soll die Geschichte ja auch zum teil ausdrücken 😉 Einen Duft mit unangenehmen Menschen zu verbinden ist auch interessant. Da fällt mir persönlich jetzt bei mir gar keiner ein ;-D

      In einer Parfümerie wird es mir auch schnell zu viel. Daher finde ich es immer toll, wenn ich die Möglichkeit habe, einen Duft so ganz allein für sich testen zu können.

  • Eine solche Präsentation habe ich noch nie gelesen. Aber ich muss dir sagen, dass diese Art zu schreiben immer im Gedächtnis bleibt. Den Duft kenne ich nicht, den Namen schon, aber die Geschichte dazu ist einzigartig.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Sabine

  • War das der Blogpost, den du so freudig angekündigt hast? Wenn ja, dann kann ich das absolut verstehen! Ist dir mehr als gelungen! Wenn ich das nächste Mal unterwegs bin, dann muss ich ihn auf jeden Fall mal testen. Und bei Parfümwerbung werde ich jetzt immer an dich denken müssen. Einmalig und unvergesslich. Das kann keiner so wie du. 😉

  • Wow! Das hast du wirklich toll geschrieben! Die Geschichte entführt einen in eine neue Welt und das ist genau das, was wir auch mit unserem Duft erreichen möchten! ❤️
    Wir freuen uns sehr, dass dir der Duft so gut gefällt und wünschen dir noch einen wunderschönen Tag! ❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.